Bandera Dominicana – Das Nationalgericht zum Selbermachen

 In Dominikanische Republik

Wollt Ihr zwischen den Jahren etwas Exotisches auf die Teller zaubern? Oder Euren Freunden an Sylvester etwas ganz Besonderes kredenzen? Wie wäre es mit dem dominikanischen Nationalgericht „Bandera Dominicana“? Generell ist die Küche der Dominikanischen Republik vielseitig und abwechslungsreich. Und das trifft natürlich auch auf das Nationalgericht zu. Das Gericht „Bandera Dominicana“ (übersetzt „Dominikanische Flagge“) besteht aus Reis, Bohnen, Maniok, Süßkartoffeln und Schweinefleisch, die mit gekochten oder gebratenen Bananen abgerundet werden.

Rezept:

Zutaten für die frittierten Bananen:
4 Kochbananen
Etwas Öl zum Braten
Salz
Zutaten für die rote Bohnen:
3 Tassen rote Bohnen
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
½ TL Koriander
3 EL Tomatenmark
200 ml Hühnerbrühe
Salz, Pfeffer

Zutaten für das Fleisch:
1 kg Rindfleisch (zum Bsp. Stücke aus der Brust, Hohe Rippe oder Nacken)
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
2 Tomaten
1 rote Paprikaschote
200 ml Fleischbrühe
Koriander, Oregano
Salz, Pfeffer

Zutaten für die Marinade:
2 EL Öl
2 EL Limettensaft
½ Zwiebel
2 TL Oregano, gehackt
Salz, Pfeffer
Zutaten für Reis:
3 Tassen Reis
4 bis 5 Tassen Wasser

Für „La bandera Dominicana“ wird am Vortag bereits das Fleisch vorbereitet, da es über Nacht im Kühlschrank marinieren sollte.
Für die Marinade die Zwiebel fein hacken und mit dem Öl, dem Limettensaft und den Gewürzen vermengen.

Das Rindfleisch in die Marinade legen, von beiden Seiten gut damit einreiben, anschließend das Fleisch mit der Marinade in einem Gefrierbeutel geben und über Nacht (im Kühlschrank) gut durchziehen lassen.
Am nächsten Tag die Zwiebeln, die Knoblauchzehen sowie die Tomaten in kleine Würfel schneiden. Die Paprikaschoten entkernen und ebenfalls würfeln.

Nun wird das Fleisch in einem großen Topf oder Bräter von beiden Seiten in heißem Fett gut angebraten, die Hitze reduzieren und die vorbereiteten Zutaten hinzugeben und alles kurz anschwitzen.

Später die Fleischbrühe zugießen und auf kleinster Stufe für etwa 3 Stunden gar ziehen lassen. Zwischendurch immer mal wieder den Flüssigkeitsstand kontrollieren und gegebenenfalls Brühe nachgießen. Zum Schluss noch mit den Gewürzen abschmecken.
Während das Fleisch köchelt für „La bandera Dominicana“ werden die Bohnen zubereitet.
Hierfür die Zwiebeln fein hacken und in einem Topf mit heißem Öl leicht anschwitzen, den Knoblauch dazu pressen, erneut kurz anschwitzen.

Anschließend die Bohnen und die übrigen Gewürze zugeben. Diese Bohnenmasse nun für etwa 20 bis 25 min köcheln lassen. Zwischendurch die Bohnen mit einem Kartoffelstampfer leicht zerdrücken. Sobald das Bohnenmus schön weich ist, ist es fertig.
Für den Reis in einem Kochtopf Wasser zum Kochen bringen, den Reis nach Packungsanweisung gar kochen lassen und abschütten.
Zum Schluss werden noch die Kochbananen zubereitet, diese werden in Scheiben geschnitten und in heißem Fett anschließend ausgebacken.
Die frittierten Bananen auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Das Fleisch, die Bohnen, den Reis sowie die Kochbananen nun auf Tellern anrichten.

 

Das Rezept stammt von http://www.bestesalter.net/article,karibische-rezepte,1,la-bandera-dominicana.html . Viel Spaß beim Ausprobieren!!!

 

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search