Die Dominikaner und ihre Lebensfreude

 In Walflüsterin 2018

Was mich schon vor 13 Jahren bei meiner ersten Reise in die Dominikanische Republik am meisten begeistert hat, ist die unbändige Lebensfreude der Dominikaner. Das ist etwas, was ich zutiefst liebe und bewundere.

IMG_2845

Hier werde ich immer daran erinnert, was uns in Deutschland fehlt. Wie oft sehe ich daheim Menschen mit gesenktem Kopf und leeren Augen oder bin schlecher Laune und aggressivem Verhalten ausgesetzt. Hier erlebe ich ein ganz anderes Miteinander. Die Einheimischen scheinen mit ihrem Leben, das bestimmt oft hart ist, ganz anders umzugehen als wir in Deutschland.

IMG_3162

Der Kleidungsstil ist mir als erstes aufgefallen. Ich bin weit entfernt von einer Modelfigur und verstecke meine Kurven oft in schwarzen Klamotten. In der Karibik bekomme ich vorgelebt, dass man ruhig bunt, eng und sexy tragen kann, selbst wenn man nicht dem vermeintlichen Idealbild entspricht.

IMG_3319

Hier zählt die Ausstrahlung. Das beflügelt mich und ich traue mich wieder, mich in bunter, lebensbejahender Kleidung zu zeigen. Es ist auch völlig egal, welches Label, also welche Kleidermarke, man hier trägt. Ein Lächeln gilt viel mehr als jedes Firmenlogo auf der Kleidung.

IMG_3011

Aber nicht nur das! Hier wird man immer und überall fröhlich begrüßt. Das sauge ich auf wie ein Schwamm. Ein „Holá Bonita“ (Hallo Schöne!) im öffentlichen Bus geht runter wie Öl. Wann erlebt man das in Deutschland? Hier mag es eine Floskel sein, aber trotzdem verfehlt sie die Wirkung nicht. Es hebt die Laune! Und genau diesen frischen Esprit gibt man dann auch gerne wieder zurück. So überträgt sich das postitive Gefühl auf alle. Gute Laune ist einfach ansteckend!

IMG_3048

Singen auf der Straße, in Bars oder Restaurants? Bei uns würde man dafür schief angeschaut. Wenn man sich hier beim Musikhören gut fühlt, singt man einfach mit. Egal, wo man sich gerade befindet! Wenn es im Restaurant Livemusik gibt, stimmt die Gruppe mit ein. Ich liebe es.

IMG_3297

Ach, und dann ist da noch das Tanzen! Beim Tanzen ist es so ähnlich wie beim Singen. Fühlst du dich danach, dann tanze! Das finde ich großartig. Hier wird selbst am Sonntagvormittag in den Straßencafés getanzt und damit der Lebensfreude gehuldigt. Bachata und Merengue dominieren den Sound des Landes und dem kann sich, glaube ich, niemand entziehen. Aber schaut mal selbst:

Ich hoffe, auch euch steckt diese Lebensfreude an. Diesmal vielleicht nur virtuell, aber vielleicht reist auch ihr bald in die Dominikanische Republik und erlebt es live! Ich wünsche es euch von Herzen.

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search