Dominikanische Leckerbissen zum Nachkochen

 In Allgemein, Dominikanische Republik

Viel Sonne und ein fruchtbarer Boden machen die Dominikanische Republik von Natur aus zu einem Schlaraffenland, in dem exotische Früchte, Gewürze und Gemüse gedeihen, Rinder auf saftigen Wiesen grasen und der scheinbar unendlich viele Kokosnüsse wachsen. Indianische, spanische und europäische Einflüsse verleihen den Gerichten der dominikanischen Küche dabei eine ganz besondere Würze. Wie überall in der Karibik hat die Geschichte auch die heutige dominikanische Küche gesprägt. Die Kunst der Kokosnussverarbeitung, wie sie vor allem auf der Halbinsel Samaná noch beherrscht wird, brachten zum Beispiel einst die Afrikaner mit. Auch Liebhaber von guten Steaks kommen voll und ganz auf ihre Kosten, denn die Dominikaner sind ausgesprochen gute Viehzüchter. Das Fleisch ihrer Rinder, die gesund auf großen Weiden heranwachsen, ist von hoher Qualität und wird auch exportiert. Und natürlich ist es der kulinarische Himmel für alle Fischliebhaber, denn das Meer hält von Langusten über Riesengarnelen, Schwert- und Tintenfischen bis hin zu Muscheln alles bereit, was das Herz begehrt.

Vor allem die Eintöpfe und Suppen sind ein echter Geheimtipp. Die Art der Suppenzubereitung kommt ursprünglich aus Spanien, aber Zutaten wie Mais, Maniok und Yamswurzel stammen aus der Küche der einheimischen Taíno. Wir haben zwei schöne Food-Blogs für euch rausgesucht, die von Dominikanern geschrieben sind und die Rezepte zum Nachkochen vorstellen. Aunt Clara’s Kitchen ist ein mit viel Liebe verfasster Food-Blog, der sich der dominikanischen Küche widmet. Auch Mari’s Cakes ist ein Blog, der dominikanische und internationale Kuchenrezepte vorstellt.

Gerade jetzt, da es hierzulande kälter wird, ist ein schöner exotischen Eintopf nicht nur wärmend und äußerst schmackhaft, sondern wie Balsam für die Seele. Probiert es doch einfach mal aus! Wie wäre es zum Beispiel mit Asopao de Camarones, ein Eintopf mit Reis und Garnelen? Aunt Clara gibt in ihrem Blog Aunt Clara’s Kitchen eine genaue Anleitung mit Bildern, wie das Gericht zubereitet wird. Wir haben es schon nachgekocht und sind ganz begeistert. Yummy! :-)

 

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search