Ein Ausflug zu El Limon, dem vielleicht schönsten Wasserfall der Karibik

 In Allgemein, Walflüsterin 2018

La Cascada de El Limon gilt als einer der schönsten Wasserfälle der Karibik. Doch um ihn so richtig genießen zu können, solltest du dich gut auf den Besuch vorbereiten.

Auf der Halbinsel Samaná an der Nordküste der Dominikanischen Republik liegt der Wasserfall El Limon. Er gilt als die spektakulärste Naturattraktion der Region. Gut ausgebaute Straßen führen von den umliegenden Orten Las Terrenas, Las Galeras und der Stadt Samaña in das beschauliche Bergdörfchen El Limon. Von dort aus starten die meisten Touren durch üppige Vegetation zum Wasserfall.

Wir haben uns dazu entschieden, die Strecke zum Wasserfall zu Fuß zurückzulegen, um den Weg durch den dichten Regenwald und entlang des Wasserlaufs richtig genießen zu können. Gegen einen Aufpreis kann man die Strecke auch auf dem Rücken von Mulis zurücklegen. Da wir aber fotografieren wollten, haben wir uns dagegen entschieden. Mit Gummistiefeln bewaffnet, stapften wir los. Unser Fußmarsch führte von der Hauptstraße bis zum Wasserfall entlang eines türkisblauen Flusses und vorbei an exotischen Pflanzen. Theoretisch könnte man die Strecke in 30 Minuten schaffen, aber für uns ist der Weg das Ziel und diesen wollen wir genießen.

Wir bestaunen das glasklare Wasser, lassen uns jede Pflanze erklären und strecken immer wieder die Füße in den Bachlauf. Zu schön ist es, sich darin abzukühlen und die matschigen Füße wieder sauber spülen zu lassen. Immer wieder werden wir von Reitern und ihren Guides überholt, die uns fröhlich zuwinken. Aber auch für sie heißt es auf halber Strecke absteigen und das letzte Stück zu Fuß meistern. Über einige Stufen geht es hinab zum Wasserfall El Limon, der sich vor uns in die Tiefe stürzt. Über 50 Meter donnert sein Wasser über drei Kaskaden in die Tiefe, wo sein Wasser in ein natürliches Becken fällt. In dieser imposanten Umgebung kann man ein Bad nehmen und im glasklaren Wasser Erfrischung suchen.

Wasserfall El Limon

Wir haben allerdings den kleinen Bruder von El Limon für unsere Abkühlung ausgespäht. Auf etwa halber Strecke liegt nämlich ein weiterer Wasserfall „El Limoncito“ fast unbeachtet von den Touristenströmen. Hier finden wir unser kleines Paradies. Ungestört können wir hier unsere Kleider und Taschen ablegen und inmitten des Regenwalds abtauchen. Das genießen wir. Es fühlt sich unglaublich an, in freier, wilder Natur schwimmen zu gehen. Es ist toll, die Naturgewalten zu spüren, wenn man gegen den Strom anschwimmt. Inmitten dieser wunderschönen grünen Natur zu sein und den Vögeln zu lauschen ist phänomenal. Ein Erlebnis, das uns allen noch lange in Erinnerung bleiben wird!

El Limoncito

El Limoncito

Meine Tipps für deinem Ausflug zu El Limon:

  • Praktische, robuste Kleidung ist ein Muss. Der Weg ist besonders nach starken Regenfällen sehr matschig. Wer seine schöne Kleidung nicht schmutzig machen will und auch für den Auf- und Abstieg bequem angezogen sein möchte, wählt am besten Sportkleidung.
  • Gummistiefel sind fast schon ein Muss, wenn man seine Turnschuhe oder Ledersneaker schonen möchte. Diese kann man sich ausleihen. Flip Flops sind keine Alternative, da diese im schlammigen Matsch stecken bleiben. Ich bin in Wasserschuhen gelaufen. Sie boten mir ausreichend Gripp, wenn es mal rutschig wurde. Zudem sitzen sie fest am Fuß und man kann sie leicht im Bachlauf wieder reinigen.
  • Eine Trinkflasche mit ausreichend Wasser und eine kleine Wegzehrung solltet ihr auch dabei haben. Man kommt leicht ins Schwitzen und wird hungrig nach dem Aufstieg.
  • Ein Regenschutz für die Kamera bzw. das Handy ist absolut empfehlenswert. Der Sprühnebel des tosenden Wassers kann sonst das Equipment ruinieren.
  • Die beste Zeit für den Besuch von El Limon ist vor 10 Uhr und nach 16 Uhr. Dann könnt ihr den Wasserfall in Ruhe genießen.

Ich hoffe meine Tipps haben euch weitergeholfen. Viel Freude beim Entdecken!

 

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search