So geht nachhaltige Walbeobachtung

 In Die Wale

Immer mehr Besucher kommen nach Samaná und viele wollen die Wale sehen. Klar, dass sich da nicht jeder so den Walen nähern kann, wie er gerne möchte. Vielmehr herrschen in der Bucht von Samaná strenge Regeln für die Walbeobachtungen.

  • Nur drei Boote dürfen sich gleichzeitig den Walen nähern. Weitere Boote müssen mit mindestens 250 Meter Abstand dahinter warten
  • Boote dürfen nicht schneller als 13 Knoten in der Umgebung der Wale fahren
  • Besucher dürfen nicht mit Walen schwimmen oder neben ihnen tauchen
  • Ein Boot mit einer Besuchergruppe darf sich nur 30 Minuten lang bei einer Walgruppe aufhalten
  • Der Motor des Bootes darf in der Nähe der Wale nicht brüsk ausgeschaltet oder hochgedreht werden. Der Lärm würde die Wale stören und in ihrer Orientierung beeinträchtigen
  • Auch vor den Walen zu kreuzen ist nicht erlaubt
  • Es ist verboten, sich den Walen mit Hubschraubern und Flugzeugen zu nähern
  • Jedes Walbeobachtungsboot braucht eine spezielle Erlaubnis und eine Nummer des Umweltministeriums

Die Umweltschutzorganisation CEBSE prüft, ob die Regeln eingehalten werden und wacht darüber, dass nur geeignete Boote und geschulte Skipper hinausfahren. Wer eine Tour mit Whale Samaná bucht, kann sich sicher sein, dass er die Wale schützt und alle Regeln beachtet werden.

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search