„Ich liebe besonders Buckelwal-Mütter mit ihren Babys“

 In Die Wale

Kim Beddall bietet mit „Whale Samaná“ nachhaltige Walbeobachtungstouren in der Bucht von Samaná an. Die gebürtige Kanadierin und Walexpertin ist im Jahr 1985 in die Dominikanische Republik ausgewandert. Ein Interview.

Wie unterscheidest du die Wale?

Kim Beddall: Jeder Wal hat ein bestimmtes Muster von schwarzen und weißen Maserungen an der Unterseite der Schwanzflosse. Das ist wie der Fingerabdruck bei einem Menschen. Es gibt keine zwei Wale mit dem gleichen Muster. Auch Narben und Verletzungen auf der Rückenflosse helfen bei der Identifizierung.

Haben Wale eine eigene Persönlichkeit?

Ja, jeder Wal hat seine Eigenheiten, die uns bei der Identifizierung helfen. Manche Wale sind zum Beispiel neugieriger als andere. Sie nähern sich Booten, andere dagegen meiden Menschen. Auch gibt es Buckelwale, die mit anderen Meereslebewesen wie Delfinen spielen. Das Verhalten ist sehr unterschiedlich und es handelt sich definitiv um Individuen.

Wie alt ist der älteste Buckelwal in der Bucht von Samaná?

Wir haben hier einen weiblichen Buckelwal, der das erste Mal 1993 fotografiert wurde. Sie ist über die Jahre immer wieder fotografiert worden. Zuerst als Single-Weibchen, dann 2014 mit fünf Kälbern. Ihre Fressgründe befinden sich an der Ostküste Canadas und sie wurde auch schon vor Neufundland gesichtet und fotografiert. Vielleicht wird sie diesen Winter wieder kommen, um ein neues Baby zu bekommen. Es wird prognostiziert, dass Buckelwale älter als 70 Jahre werden können.

Gibst du den Buckelwalen Namen?

Nordatlantik-Buckelwale werden nach den Merkmalen in ihren Flossen benannt. Beispiele sind Arrow, Cat’s Paw, Hockey, Anchor, Tinta, Etch a Sketch, Sword, Firefly und Giraffe. Im Nordatlantik Buckelwal-Katalog, der sich am „College of the Atlantic“ in Maine befindet, sind mehr als 8000 Wale dokumentiert und die meisten von ihnen haben Namen.

Hast du selbst einen Lieblingswal?

Nein, aber ich liebe besonders Buckelwal-Weibchen mit ihren Babys. In der letzten Saison haben wir hier in der Samaná Bay dutzende Mütter mit Kälbern dokumentiert. Samaná ist der drittwichtigste Ort für Buckelwalweibchen im Nordatlantik, um Kinder zu gebären.

Wer mit Kim auf Tour gehen will, kann hier auch online eine Whale Watching Tour reservieren: http://www.whalesamana.com/

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search