„Ich war so überrascht, dass es mir fast die Sprache verschlagen hat“

 In Allgemein, Walflüsterer 2020

Tim Philippus aus dem hessischen Haiger ist der neue Walflüsterer 2020. Der Foto- und Videograph erzählt im Interview, wie er von der Walflüsterer-Kampagne erfuhr und wo ihn die Entscheidung der Jury erreicht hat.

Wie hast Du von der Walflüsterer-Kampagne erfahren?

Tim: Ich war gerade in Sri Lanka unterwegs. Dort habe ich über eine Safari berichtet. Mein Handy blinkte auf. Es war der Newsletter von „Urlaubspiraten“, der mich auf die neu startende Walflüsterer-Kampagne hinwies. Als ich dann auf der Walflüsterer-Seite mehr über die Kampagne und die Voraussetzungen für die Bewerbung las, habe ich mir gedacht: Das ist perfekt für mich!

Warum dachtest Du das?

In einem zweiten Leben wäre ich Meeresbiologe geworden – mein Herz schlägt einfach für die Wale. Außerdem bringe ich als Online-Marketing-Experte und Fotograph viele Erfahrungen im Video- und Fotobereich mit. Ein anderer Reiseblogger hat dann noch vor Ort in Sri-Lanka den ersten Teil meines Bewerbungsvideos gedreht.

Wo hast Du erfahren, dass Du der neue Walflüsterer 2020 bist?

Da habe ich gerade am Weihnachtsmarkt am Verkaufsstand ausgeholfen. Ich war schon den ganzen Tag aufgeregt. Als dann eine unbekannte Nummer auf meinem Handy anrief, habe ich der Kundin, die gerade am Stand war, gesagt, dass ich da kurz rangehen müsste. Ich war dann so überrascht und happy, dass es mir fast die Sprache verschlagen hat.

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search