Interview mit Petra Cruz-Deyerling, Europa Direktorin des Tourist Boards Dominikanische Republik

 In Allgemein

Die Walflüsterer-Kampagne gitb es seit sieben Jahren. Wir haben mit Petra Cruz-Deyerling, Europa Direktorin des Tourist Boards der Dominikanischen Republik mit Sitz in Frankfurt am Main, gesprochen und gefragt, was die Kampagne so erfolgreich macht, was in diesem Jahr neu ist und inwiefern der Walflüsterer einen Beitrag zum nachhaltigen Tourismus liefert.

Die Walflüsterer-Kampagne gibt es bereits seit sieben Jahren. Was macht das Projekt so erfolgreich und warum ist es wichtig für die Dominikanische Republik?
„Der Erfolg der Kampagne liegt daran, dass Umwelt immer ein wichtigeres Thema in der Gesellschaft ist  und wir mit der Kampagne Menschen mit einer Vorliebe für Natur und Umwelt die Möglichkeit bieten, sich für die Buckelwale einzusetzen, und das für einen längeren Zeitraum: der Walflüsterer reist vier Wochen in die Dominikanische Republik, um den Mitarbeitern der Naturschutzorganisation CEBSE bei ihrer Arbeit in der Bucht von Samaná zu unterstützen sowie die Vielfalt der Region kennen zu lernen. Solche Aktionen sind für die Dominikanische Republik wichtig, um den Öko-Tourismus zu fördern. Wir verfügen über eine Vielzahl von Naturschutzgebieten, darunter die Halbinsel Samaná, und möchten diese bekannt(er) machen. Für die Dominikanische Republik ist die Walbeobachtungssaison zwischen Januar und März, bei dem bis zu 5.000 Buckelwale zur Halbinsel Samaná kommen, um sich zu paaren und ihre Jungen zur Welt zu bringen, sehr wichtig. In 2016 wurden 55.000 Touristen registriert, das sind 19,1 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Die Walbeobachtungssaison ist ein absolutes Highlight!“

Was ist in diesem Jahr neu?
„In dieser 7. Edition haben wir zahlreiche Neuigkeiten: als neuen Sponsor haben wir den Reiseveranstalter Latin America World gewonnen, der 100% für nachhaltigen Tourismus steht. Desweiteren haben wir als neuen Partner die Umweltschutzorganisation WDC, Whale and Dolphin Conservation, ins Boot geholt. Die weltweit führende gemeinnützige Organisation widmet sich ausschließlich dem Schutz von Walen, Delfinen und deren Lebensraum. All dies passt wunderbar, denn die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2017 zum internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung erklärt. Das Reiseverkehrswesen ist für die Völkerverständigung und die Wertschätzung anderer Kulturen von hoher Bedeutung. Neu ist auch, dass wir uns mit dem „Walflüsterer“-Projekt für den „2017 World Legacy Award“ in der Kategorie „Conserving the Natural World“ beworben haben. Wir sind davon überzeugt, dass wir sehr gute Chance haben, den Preis mit nach Hause zu nehmen!“

Warum ist nachhaltiger Tourismus für die Region Samaná so wichtig?
Die Region Samaná ist in wahres Naturwunder! In Samaná befindet sich beispielsweise der höchste Wasserfall der Dominikanischen Republik mit einer Höhe von über 50 Metern. Ein weiteres Paradies ist der Nationalpark Los Haitises. Er besticht durch sein über 160 Quadratkilometer großes, vielfältiges Gebiet, das aus Mangronenwald und schönen Buchten besteht. Samaná verfügt also über ein fragiles Ökosystem, dass wir gerne schützen möchten und  ist somit das perfekte  Reiseziel für Naturliebhaber – auch Abenteurer kommen hier voll auf ihre Kosten.“

Inwiefern kann der Walflüsterer einen Beitrag leisten?
Der Walflüsterer leistet einen Beitrag, indem er seine Eindrücke und Erlebnisse in Samaná über den Walflüstererblog mit der Community und den Social-Media-Fans teilt. Neben Deutschland werden die tollen und detaillierten Berichte ebenso in Österreich, Schweiz und sogar in den USA gelesen. Der Walflüsterer hilft uns, die Dominikanische Republik zu promoten, insbesondere die Vielfalt und Natur der Region Samaná.“

Wie stellen Sie sich Ihren Traum-Walflüsterer/Ihre Traum-Walflüsterin vor?
Der perfekte Traum-Walflüsterer soll natürlich naturverbunden sein und sich für Buckelwale begeistern. Ganz wichtig ist, dass die Person kommunikativ ist, gerne schreibt und fotografiert. Erfahrung bei Naturverbänden ist natürlich von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Ein großes Plus sind selbstverständlich Englisch- und Spanischkenntnisse!“

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search