Koch-Rezept: „Habichuelas con Dulce“ – Yummie!

 In Allgemein, Dominikanische Republik

habichuelas_con_dulceDie dominikanische Küche hat sich unter karibischen, afrikanischen und spanischen Einflüssen entwickelt. Neben etwa Kochbananen, Reis und Fleisch sind auch Bohnen ein fester Bestandteil der Kulinarik. Heute haben wir für euch ein Bohnengericht herausgesucht. Es handelt sich um eine für deutsche Verhältnisse doch eher ausgefallene Süßspeise! Den „Habichuelas con Dulce“. Auf Deutsch „süße rote Kidneybohnen Paste“:

So bereitet ihr die dominikanische Nachspeise zu

Zutaten:

  • 1 Pfund rote Kidneybohnen
  • Milch einer Kokosnuss mit 120 ml Wasser
  • 1,8 bis 2,4 l Wasser
  • 2 Zimtstangen
  • 60 Gramm Butter
  • 8 oder 10 Gewürznelken
  • ½ Teelöffel Muskat
  • 1,2 l Milch
  • Getoastetes Maniokbrot oder Milchkekse
  • 1 Esslöffel Salz
  • 2 Pfund Süßkartoffeln
  • ½ Pfund Trockenpflaumen
  • 590–700 g Zucker

Zubereitung:

Die Bohnen werden gewaschen und dann werden im Wasser zusammen mit den Zimtstangen und den Gewürznelken quellen gelassen. Sobald die Bohnen weich sind, püriert ihr diese, z.B. mit einem Mixer. Als nächstes fügt ihr 710 ml Wasser und die Milch hinzu. Das Ganze wird zweimal durch ein feines Sieb gegeben. Nun werden Zucker und Salz hinzugefügt. Das Mus lasst ihr nun unter Rühren mit einem Holzlöffel bei hoher Hitze aufkochen. Verringert nun die Hitze und gebt die geschälten und gehackten Süßkartoffeln sowie die gehackten Trockenpflaumen hinzu. Wenn die Kartoffeln weich sind, werden sie mit Muskat bestreut und die Kokosmilch wird hinzugefügt. Lasst die Mischung zwei oder drei Minuten kochen. Nehmt das Gericht vom Herd und mischt die Butter bei. Fertig! Nun können die Habichuelas con Dulce auf getoastetem Maniokbrot oder Milchkeksen serviert werden.

 

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search