Kulinarische Geheimnisse der Dominikaner & Rezept zum selbst Kochen

 In Allgemein, Dominikanische Republik

Heute möchte ich Euch einmal in die kulinarischen Geheimnisse der Dominikaner und auf den Fischmarkt in Las Terrenas entführen. Das Meer bestimmt einen Großteil des Lebens in der Dominikanischen Republik. So ist es nicht verwunderlich, dass es auch das Essen beeinflusst und einige der größten lukullischen Verlockungen aus dem Meer kommen: Langusten, Riesengarnelen, Shrimps, grätenarme Knorpelfische mit weißem Fleisch, das auf der Zunge zergeht, Schwertfische, Tintenfische oder Muscheln – die Tagesfänge der Fischer bestimmen hier noch das Angebot. Roland, unser Walflüsterer 2014, hat sich auf dem Fischmarkt in Las Terrenas, einem kleinen Städtchen auf der Nordseite der Halbinsel Samaná, ein wenig umgeguckt und war beeindruckt, was er dort für Fische zu sehen bekommen hat. Aber seht selbst:

DSC_0090

Roland auf dem Fischmarkt Las Terrenas

Roland auf dem Fischmarkt Las Terrenas

Fischmarkt Las Terrenas

Fischmarkt Las Terrenas

Roland auf dem Fischmarkt Las Terrenas

Roland auf dem Fischmarkt Las Terrenas

Fischmarkt Las Terrenas

Fischmarkt Las Terrenas

DSC_0054 DSC_0053

Roland auf der Palme ;-)

Roland auf der Palme ;-)

Hummer auf dem Fischmarkt Las Terrenas

Hummer auf dem Fischmarkt Las Terrenas

Fischmarkt Las Terrenas

Fischmarkt Las Terrenas

Meeresfrüchte gelten bei den Dominikanern übrigens als Aphrodisiaka. Vor allem zum Abendessen (cena), das als krönender Abschluss des Tages gern ausgiebig mit der Familie oder Freunden zelebriert wird, sind die Proteinträger besonders beliebt – stärken sie doch, ohne zu schwer verdaulich zu sein. Schließlich gehen viele Dominikaner danach noch tanzen und das macht mit einem zu vollen Bauch einfach keinen Spaß.

Rezept für traditionellen dominikanischen Shrimpseintopf:
Falls ihr jetzt Lust auf ein  typisch dominkanisches Gericht bekommen habt, habe ich hier noch ein Rezept für einen köstlichen Shrimpseintopf für euch.

Zutaten (für vier Personen):
500 g Shrimps
Saft von drei Limetten
1 Teelöffel Salz
½ Flasche Bier
2 Lorbeerblätter
1 fein gehackte Zwiebel
3 fein gehackte Knoblauchzehen
1 fein gehackte grüne Chilischote
Schnittlauch
½ Selleriestange in dünne Streifen geschnitten
2 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Sojasauce,
1 halber Würfel Hühnerbrühe
1 Teelöffel gehackte Kapern
1 Teelöffel in Scheiben geschnittene Oliven
1 Prise Muskatpulver
2 Esslöffel Tomatenmark
800 ml Wasser
150 g Reis
3 Esslöffel geriebener Parmesankäse
1½ Teelöffel schwarzer Pfeffer
150 g grüne Erbsen aus der Dose

Und so wird’s gemacht:
Shrimps in Limonensaft und Salz marinieren, Bier mit Lorbeerblättern in einem Topf aufkochen, Shrimps dazugeben, aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Zwiebel, Knoblauch, Chili, Sellerie und Schnittlauch in einem großen Topf in Olivenöl anbraten. Sojasoße, Brühwürfel, Kapern, Oliven, Muskat, Tomatenmark und Wasser zugeben.
Unter kräftigem Rühren 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Reis und Kochflüssigkeit der Shrimps zugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Shrimps zugeben und etwa 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Mit Parmesan, Pfeffer und einigen grünen Erbsen bestreut servieren.

Guten Appetit!          ¡Buen provecho!

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search