Lasst uns die Wale retten!

 In Die Wale

Mit diesen fünf Tipps kann jeder dabei mithelfen, die Wale zu schützen: Denn diese ersticken heute vor allem am Müll in den Meeren, werden von Schiffen überfahren oder verheddern sich in illegal im Meer entsorgten „Geisternetzen“.

  • Meeresfreundlicher Konsum

Wenn ich Fisch kaufe, sollte ich auf die Fangart (z.B. MSC-Siegel) oder die Ernährung meines Zuchtfisches (z.B. Bio-Siegel) achten. Auch beim Kauf von Papier kann ich dem Meer etwas Gutes tun: Besser Recyclingpapier als „normales Papier“ kaufen, denn letztes wird oft mit Chemikalien gebleicht, die in vielen Produktionsländern im Meer landen.

  • Plastikverpackungen meiden

Wichtig ist es auch, Plastikverpackungen zu vermeiden. Unser Müll wird oft in andere Länder verkauft (bisher zum Beispiel nach China) und kann dort über die Flüsse ins Meer gelangen.

  • Müll entsorgen

Auch am Strand sollte ich darauf achten, keinen Müll liegen zu lassen.

  • Die richtige Fähre benutzen

Oft fahren Schnellboote Wale an, die dann jämmerlich verenden. Achte im Urlaub darauf, eine Alternative zum Schnellboot zu nehmen.

  • Bei Walbeobachtungstouren: Auf den Anbieter achten!

Viele Anbieter von Walbeobachtungstouren fahren rücksichtslos nah an die Wale heran und stören sie dabei – oder verletzen sie sogar. Achte bei der Wahl des Anbieters darauf, dass dieser sich an die Regeln zur nachhaltigen Walbeobachtung hält (wie etwa Whale Samaná auf der Halbinsel Samaná in der Dominikanischen Republik)

  • Walschutzorganisationen unterstützen

Es gibt viele Organisationen, die sich für den Schutz von Walen, Delfinen oder anderen Meeresbewohnern einsetzen, wie etwa der WDC oder auch die CEBSE in der Dominikanischen Republik. Informiere Dich über sie, werde Mitglied oder unterstütze diese Organisationen durch eine Spende.

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search