Mehr einheimische Flora in Ferienanlagen

 In Dominikanische Republik

Um die einheimische Blumenwelt zu erhalten und Besuchern näherzubringen, arbeitet die Grupo Piñero, Betreiber mehrerer Hotelressorts auf Samaná, in Zukunft verstärkt mit dem Nationalen Botanischen Garten zusammen. Außerdem soll der Schutz der Wale eine noch stärkere Rolle in den Hotels spielen.  

Eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen: In der Dominikanischen Republik gibt es 5.600 verschiedene Pflanzenarten. Auch Orchideen fühlen sich im milden tropischen Klima wohl.

In den Anlagen der Bahia Principe Hotels soll in Zukunft die einheimische Blumenpracht noch mehr gefördert werden. Dazu unterstützt die Hotelgruppe eine einheimische Baumschule auf Samaná und die Katalogisierung endemischer Pflanzenarten durch Experten. Darauf einigten sich Vertreter der Grupo Piñero mit dem Leiter des Nationalen Botanischen Gartens, Dr. Rafael M. Moscoso.

Außerdem fördert die Hotelkette zukünftig Projekte im Wal-Museum, das die Naturschutzorganisation CEBSE (Center for the Conservation and Eco-Development of Samaná Bay and its Surroundings) betreibt. Hotelangestellte werden zukünftig Gäste über das Wal-Museum informieren.

 

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search