Urzeit-Riese verspeiste andere Wale

 In Die Wale

Von wegen sanfte Riesen: Forscher haben herausgefunden, dass der vor 35 Millionen Jahren lebende „Basilosaurus Isis“ mit Vorliebe andere Wale fraß.

Schon im Jahr 2010 fanden Experten im ägyptischen „Tal der Wale“ ein riesengroßes Wal-Skelett. Es gehörte dem fossilen Urwal „Basilosaurus Isis“. Ein Team vom Naturkundemuseum in Berlin stellte nun fest, dass dieser 18 Meter lange Wal unter anderem kleine Wale verspeiste. Die Forscher fanden im Mageninhalt des Urzeit-Riesen die Knochen von Jungtieren kleinerer Wale. Wahrscheinlich hat Basilosaurus seine Beute mit kräftigen Bissen in den Kopf getötet, weshalb er nun von den Forschern auch „Knochenbrecher-Wal“ genannt wird.

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search