Walsaison in Samaná

 In Dominikanische Republik, Wal

Die Wal-Saison in Samaná beginnt_2Die Walsaison in Samaná hat offiziell begonnen und die ersten Buckelwale sind in den seichten Gewässern der dortigen Bucht angekommen:-) Die Wale bleiben bis Mitte März bevor sie ihre Reise zur Nahrungsaufnahme wieder in kältere Meere führt.

Die Wale haben die weite Reise aus den nordatlantischen Gewässern rund um Island und Grönland zurückgelegt, um sich in der dominikanischen Karibik zu paaren und dort ihre Jungen zur Welt zu bringen. Die Wale in der Bucht von Samaná sind dabei „Wiederholungstäter“ – sie kommen jedes Jahr wieder und wurden auch selber in der Bucht geboren, deren flache Gewässer die Walkälber gut vor Haiangriffen schützt. Somit sind die Samaná-Buckelwale auch wirklich dominikanische Buckelwale :-)

Für die Urlauber, die die Wale in der Dominikanischen Republik bestaunen, bringt die besondere Phase in der sich die Wale dort befinden einige Vorteile mit sich. So singen die männlichen Buckelwale in der Brunftzeit ihre wunderschönen Lieder, von denen vermutet wird, dass sie zum einen die Weibchen beeindrucken und gegenüber den Männchen Imponiergehaben darstellen. Dabei vollführen die Meeresgiganten imposanteein-Buckelwal Sprünge und auch junge, neugeborene Walkälber sind beim Whale Watching zu bestaunen.

Übrigens: Die Wale besuchen Samaná seit sehr langer Zeit. Bereits auf Höhlenzeichnungen der Taino-Indianer, den Ureinwohnern der Dominikanischen Republik, sind Wale zu entdecken. Und auch Kolumbus hat im Jahr 1492, als er an der Nordküste anlegte, in seinen Logbüchern von Walsichtungen berichtet.

 

 

 

 

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search