Whale Samaná: Behind the Scenes

 In Dominikanische Republik - Nachhaltiger Tourismus, Naturschutz, Wal

Über die Organisation Whale Samaná wurde in den letzten Jahren ja schon ausgiebig berichtet. Doch da sie es erst möglich machen, den Walen wirklich zu begegnen und da sie einen grossen Teil zum „Walflüstern“ beitragen, möchte ich heute nochmal einen Blick hinter die Kulissen gewähren:
Die „Pura Mia“, das Boot von Whale Samaná fährt während der Walsaison täglich, oder auch zweimal täglich, auf Whale Watching Tour. 3-4 Stunden fährt das Boot durch die Bucht und macht die Touristen durch Whale Watching auf dessen Vorteil und den Schutz der Wale nach dem Motto: „Watching not hunting!“, aufmerksam.
An Bord unterstützen vier junge Frauen, Kapitän Mariano und die zwei Decksmänner Olmedo und Michel, Kim Beddall bei ihrer Arbeit. Im Team organisieren sie den Ausflug, kümmern sich um die Touristen und observieren gemeinsam den Ozean nach Walen. Während Kim über ein Mikrofon alle Infos über Wale, die Tour und die Organisation auf Englisch und Spanisch verkündet, übersetzen Jane aus Kanada in Französisch und Fatima aus Göttingen in Deutsch. Die Jungs kümmern sich um den Service an Bord. Eva aus Tschechien schiesst Fotos und Christine aus den USA sammelt Daten, die zusammen die Grundlage für die Studien der CEBSE und von Whale Samaná bilden.
Whale Samaná setzt sich als Tour Operator in Samaná für den nachhaltigen Tourismus ein. Sie klären tausende von Touristen jährlich über Wale und die Wichtigkeit des Fortbestands auf und tragen damit zu ihrem Schutz weltweit einen großen Teil bei.

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search